Website Logo
"Im Denken einsam, im Handeln gemeinsam."

B. A. Wagner

Das Team der Ballettschule
"Nicht einer für alle, sondern alle für Euch!"

Mit der Geschäftsaufgabe der ehemaligen Inhaber, Elvira Ciechoradzki-Protopopow und Dimitar Protopopow, gingen nicht nur die beiden Gesicher der Ballettschule. Es gingen dadurch auch zwei außergewöhnliche Lehrkräfte, deren höchstes Anliegen stehts die kontinuierliche tänzerische Weiterentwicklung der Schülerinnen und Schüler war. Mit dieser Intention haben wir das Lehrerteam in den vergangenen Wochen neu zusammengestellt und freuen uns ab September mit Ihnen und Euch die Ballettschule weiterleben zu lassen.

Um diesem Ziel auch gerecht zu werden, erfüllen alle Lehrer unsere überdurchschnittlich hohen Anforderungen. Neben der Ausbildung als Basis stehen dabei ebenso die Bühnenerfahrung, Berufserfahrung im pädagogischen Umfeld sowie die Nähe zu den Schülern im Vordergrund. Hier stellen wir Euch das gesamte Lehrerteam vor...

Katharina Reinecke
Katharina Elin Reinecke

Staatl. anerkannte Tanzpädagogin für künstlerischen Tanz

Künstlerische Leitung

Schwerpunkt: Tänzerische Früherziehung, Kinderballett, Klassisches Ballett, Jazz und Modern

Über mich: Meine ersten tänzerischen Erfahrungen sammelte ich bereits im Alter von vier Jahren. Aus Kindertanz wurde Ballett sowie Jazz und aus einem Hobby wurde eine Leidenschaft. Das Tanzen schmückt seither nahezu jeden Tag in meinem Leben und begleitete mich von der Schulzeit, übers Abitur bis hin zur dreijährigen Ausbildung zur "Staatlich anerkannten Tanzpädagogin für künstlerischen Tanz" an der Ballettfachschule Ronecker in Stuttgart.
Erweitern konnte ich meine tänzerische Vielfalt zusätzlich in mehreren Workshops in den Stilen: Hiphop, Crumping, Pilates und Yoga  Der Spass am täglichen Training und der vielseitige Umgang mit Kindern sowie diverse Haupt- und Nebenrollen in Ballettaufführungen waren ausschlaggebend dafür Hobby, Leidenschaft und Beruf zu kombinieren und 2010 die TANZGALERIE in Stuttgart, meiner ersten eigenen Tanzschule zu eröffnen. Im Jahr 2011 folgte dann die TANZGALRIE Haigerloch.

Kitty Bloch
Stefanie Kitty Bloch

Staatl. anerkannte Tanzpädagogin & Bühnentänzerin

Künstlerische Leitung

Schwerpunkt: Klassisches Ballett und Moderner Tanz

Über sie: Mit 21 Jahren Erfahrung auf der Bühne und im Bereich "Multi-Genre" und kulturellem Tanz, bringt unsere "Kitty" nicht nur Tanz und Gesang auf die Bühne, sondern auch in unsere Ballettschule. Ihr Training begann mit Ballett und Charaktertanz im kleinen Städtchen Sonneberg (Thüringen) und brachte sie schliesslich ins Ballettzentrum Nürnberg/Fürth. Dort absolvierte sie ihre Berufsausbildung zur Bühnentänzerin und Pädagogin im Vaganova Stil, Jazz, Lyrical, Contemporary und Modern, sowie Choreografie und Kindertanz. Zu ihren Ausbildern gehörten neben Tatiana Diana, Paul Haze, Olga Kalinskaya und Henrike Gut auch weitere Dozenten wie Wes Velding, Michele Assaf, Desmond Richardson, Talia Paz, Jillian Meyers, Travis Wall und Mandy Moore.
Sie nahm darüber hinaus an internationalen Workshops in Ballett, Contemporary, Musical und Jazz in Helsinki, Tropea, Rom und Paris teil und war unter anderem Direktorin und Choreografin des Balletts "Der Nussknacker" in Denver Colorado. Ihre Liebe zum Musical führte sie nicht nur zum Tanz, sondern auch zum Gesang. Seit 2009 nimmt sie Privatunterricht in Nürnberg in der "Art of Voice School" und anschließend in den USA in LA und auch in Denver. Auf der Bühne debütierte sie im Ensemble in der "Zauberflöte" unter Choreographie und Regie von Laura Scozzi im Staatstheater Nürnberg und war darin auch in der "Grand Opera Bordeaux" zu sehen. Weitere Stück auf der Opernbühne im Staatstheater Nürnberg waren "Glückliche Reise" und "Die Tote Stadt". Ihr erstes Engagement als Musicaltänzerin erhielt sie noch während ihrer Schulzeit in der "Radio F! Musical Nacht" mit Alexander Herzog. In den USA war sie zuerst als Bebe in "A Chorus Line", Ensemble Tänzerin in "Diamond Follies" , Ursula in "Sweet Charity" und Victoria in "CATS" zu sehen. Ihre erste Hauptrolle erhielt sie als "Nancy" in "Oliver!" 2014 im Pacific Repertory Theater.

Milen Haramlampiev
Milen Mihaylov Haramlampiev

Dipl. Bühnentänzer

Schwerpunkt: Klassisches Ballett

Über ihn: Einige werden Milen bereits durch seine aktuellen Vertretungsstunden kennen. Der gebürtige Bulgare blickt auf eine eindrucksvolle Zeit als Balletttänzer an der Staatsoper in Ruse zurück. Dort absolvierte er seine Ausbildung mit Diplom, tanzte lange Zeit im Ensemble und wurde 2007 zum Solotänzer ernannt. 2012 dankte die Staatsoper seinen Diensten mit dem Posten der stellvertretenden künstlerischen Leitung und Leitung der Ballettabteilung. Ob als Siegfried in "Schwanensee", Albert in "Giselle" oder dem Prinzen in "Der Nussknacker", Milen glänzte auf großen Bühnen in ganz Europa und darüber hinaus. Neben Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien ging er mit seinem Ballettensemble auch in Belgien, der Schweiz, Malta, Griechenland und Dubai auf Tournee. Sein Erfahrungsschatz auf der Bühne und im Unterricht ist zu jederzeit spürbar und seine einfühlsame Art wird von allen Schülerinnen und Schülern sehr geschätzt.

Manuela Fakler
Manuele Fakler

Dipl. Bühnentänzerin und ausgebildetet Tanzpädagogin

Schwerpunkt: Klassisches Ballett

Über sie: Unsere "Manu" besuchte die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim und beendete nach dreijährigem Studium ihre Ballettausbildung mit dem Diplom für Bühnentanz. Nach ihrer Ausbildung wurde sie in der Tanzstiftung Birgit Keil aufgenommen und arbeitete als Gasttänzerin am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Danach unterrichtete sie an Ballettschulen in Ludwigshafen und Worms und machte den Abschluss in Tanzpädagogik. Heute unterrichtet Manuela Fakler in Stuttgart Kinderballett, Ballett für Erwachsene, klassisches Repertoire und gibt Profitraining im Produktionszentrum.

Sandro Wiltschek
Sandro Wiltschek

Ausgebildeter Tanzlehrer und Choreograf

Schwerpunkt: Hip Hop (All Styles)

Über ihn: Im Sommer 2007 taucht Sandro erstmalig in die Welt des "Streetdance" ein. Hier entdeckt er seine Liebe und Leidenschaft zum Tanz und zur Musik. Er beginnt in der Folge begeistert zu trainieren und sein Leben ganz dieser Leidenschaft zu widmen. Nach einigen Jahren des Kursunterrichts wird er von Weltgrößen wie Bboy Storm, Marco Marcal und Poppin Hood in "Urban Styles" (House, Locking und Popping) ausgebildet. An der Akademie Deutsche Pop in Wien folgt ein intensives Tanzstudium (in Hip Hop Old School, Hip Hop New Style, B-Boying und Akrobatik). Weitere Schwerpunkte der Ausbildung waren Choreografie und Freestyle. Einer seiner wichtigsten Lehrer war Alexander Wengler, einer der erfolgreichsten Hip-hop Tänzer Österreichs. Weitere wichtige Lehrer*innen waren: Dani Cell, Atilla Zanin, Kerim Aslan, Mela Cinha, Christiane Selig, Ludmilla Fischer. Samba- und Tango-Unterricht sowie Tanzerfahrungen in Cuba inspirierten ihn, das Feuer Südamerikas in die Performance mit einfließen zu lassen.
Sein Motto:

Stop thinking, start dancing!

Laura Medeci
Laura Medeci

Eigengewächs und Liebling der Kids

Schwerpunkt: Kinderballett und Ballett

Über sie: Laura ist bereits seit 2005 fester Bestandteil der Ballettschule. Daher liegt ihr die Schule mitsamt ihren Schülerinnen und Schülern wie eine Familie am Herzen. Durch ununterbrochenen und intensiven Unterricht seit über 12 Jahren im klassischem Ballett und Modern Dance war es Laura möglich viel Bühnenerfahrung zu sammeln, die sie nun an die Kinder weitergeben kann. Darüber hinaus war sie bereits als Tänzerin am Internationalen Zentrum für Tanz engagiert und nahm 2015 an der International Ballet Summer School der Palucca Hochschule für Tanz teil, bei der sie ihre Kenntnisse im Ballett, wie auch im modernen und zeitgenössischem Tanz und Jazz vertiefen konnte. Dank ihres Talents, ihres Ehrgeizes und ihrer herzlichen Natur gehört sie schon seit über zwei Jahren fest zum Lehrerteam der Ballettschule.

Elizar Fayzaluev
Elazar Fayzulaev

Schwerpunkt: Moderner und lateinamerikanischer Tanz

Über ihn: Elazar Fayzulaev wurde in eine tanzbegeisterte Familie geboren. Seiner Familie wurde schnell klar, dass ihr Sohn Elazar ebenfalls Tänzer wird. Deshalb brachte seine Mutter ihn schon im Kleinkindalter Ballett bei. Als er im sechsten Lebensjahr anfing Latein-amerikanischen Tanz und Standart zu tanzen, blühte er mit ganzer Seele auf und gewann auch viele Titel, wie den ersten Platz als Baden-Württembergischer Landesmeister. Mit 20 Jahren fing er an Hip Hop zu tanzen. Er besuchte Workshops in Athen, Bulgarien, Amsterdam, New York, Euro-Dance-Festival. Mitgewirkt hat er bei den Esslinger Tanztagen und beim Musical BEE GEES. Erfahrungen sammelte er in Hip Hop, Latin, Standart, Ballett und Jazz. Sein Studium absolvierte er an der Tanzakademie Minkov mit Zusatz Kulturmanagement.